Aktuell
19.06.2018

Zuger Chornacht – so klingt Zug!

Weiterempfehlen
> per E-Mail senden

«Am 15. September ab 17 Uhr haben Sie etwas vor!» Strahlende Augen und Begeisterung in der Stimme schwingen mit, wenn Andreas Wepler als Präsident des OK für die erste Zuger Chornacht diese Behauptung in den Raum wirft. Zusammen mit seinem zehnköpfigen OK-Team hat er die Vorbereitungen für die erste Zuger Chornacht, die am 15. September in der Zuger Altstadt stattfinden wird, schon weit vorangetrieben.

«So klingt Zug» – dieses Motto hat sich einfach aufgedrängt. Denn die Resonanz unter den Chören der Zuger Kulturregion war riesig: 31 Chöre haben ihre Teilnahme zugesagt und ihre Beiträge kurz beschrieben. «Es ist toll, wie vielfältig das Programm geworden ist! Wir haben Junge und Alte, Pop und Klassik, kleine und grosse Formationen mit und ohne Begleitinstrumente. Das ist genau das, was wir uns gewünscht haben – der musikalischen Vielfalt von Zug eine Bühne zu geben!», schwärmt Christof Tschudi, Mitglied des Teams für die Künstlerische Koordination. Programmtitel wie «Vokal sakral», «Crimetime – Tatort Altstadt» oder «En Chrattä voll Lieder» geben einen kleinen, geheimnisvollen Hinweis darauf, dass das Publikum sich auf Poppiges wie Sakrales, laute und leise, a-cappella- und begleitete Klänge freuen darf.

Um die verschiedenen Formationen, die meist zwei Auftritte auf unterschiedlichen Bühnen bieten, perfekt präsentieren zu können, wurden neun unterschiedlich grosse und wetterfeste Bühnen in der Zuger Alt- und Innenstadt geplant; bei ungünstiger Witterung sind teilweise Ausweichbühnen organisiert. Sound und Beleuchtung sollen zu einer stimmungsvollen Atmosphäre beitragen und dem Publikum einen unvergesslichen musikalischen Abend ermöglichen. Für den Rundum-Genuss leisten diverse Gastro-Partner, die ebenfalls auf das gesamte Gebiet verteilt sind, ihren kulinarischen Beitrag.

Die Zugerinnen und Zuger dürfen sich also auf ein musikalisches Highlight freuen. Die Namen der Chöre sind bereits heute online, das vollständige Programm mit allen Details erscheint ab Mitte August auf der Website www.zugerchornacht.ch. Schon ab Ende Juni kommen über die teilnehmenden Chöre Flyer in Umlauf. Gleichzeitig können alle Musikbegeisterten – ebenfalls über die Teilnehmerchöre – ein speziell entworfenes «Gönnerbändel» erstehen; die 5 Franken sind willkommener Beitrag zur Förderung der Zuger Chorszene und der 1. Zuger Chornacht.

Daniela von Jüchen

Flyer Zugerchornacht

Scroll To Top