Aktuell
22.11.2018

Carmina Burana als Jugendnachwuchs-Projekt

Weiterempfehlen
> per E-Mail senden

Carmina Burana sagt dir nichts? Bestimmt hast du Teile daraus schon gehört. Zum Beispiel als epischer Sound zum Film „300“ oder als Werbemusik:

Die von Carl Orff 1937 vertonten Texte wurden 1803 in der Bibliothek des Klosters Benediktbeuern gefunden und sind ca. 900 Jahre alt.
Die genauen Urheber der Texte sind nicht bekannt, doch es spricht alles dafür, dass es Studenten waren. Die Lieder handeln von all den Themen, die alle Jugendlichen seit Anbeginn der Zeit beschäftigen: Von A wie Aufbruch über S wie Sexualität bis Z wie Zukunft. Auch Spott kommt nicht zu kurz.
Diesem Geist der Jugend, in dem soviel Kraft und Aufbruch steckt, möchte der Chor Audite Nova Zug Rechnung tragen und gestaltet Carmina Burana als Jugendnachwuchsprojekt.
Aufgeführt wird die von Orffs Schüler Wilhelm Killmayer arrangierte Version für Solisten, grossen gemischten Chor, Kinderchor, zwei Klaviere und Schlagzeug.

Bist Du über 16 und willst Teil dieser grossartigen Musik sein? Melde Dich!
> Kontaktformular

Wir freuen uns auf deine Stimme!

Aufführungsdaten:
22./23. Juni 2019 Theater Casino Zug

Scroll To Top